Die Sektion Freiburg des VCS

Die Sektion Freiburg des Verkehrs-Clubs der Schweiz (VCS) wurde am 9. Juni 1980 gegründet und zählt heute rund 2500 Mitglieder. Sie wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Im Vorstand sitzen zwei Co-Präsidenten, Pius Odermatt und Savio Michellod und eine Geschäftsleiterin, Prisca Vythelingum.


Die VCS-Sektion Freiburg setzt sich für die Sicherheit der FussgängerInnen und der VelofahrerInnen und allgemein für die Förderung der sanften Mobilität ein. Sie unterstützt alle Bestrebungen zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrs und hat ein Auge auf Bauprojekte, die wegen überdimensionierter Parkplatzkapazitäten gegen die Luftreinhalte- und Lärmschutznormen verstossen und so unsere Lebensqualität gefährden.


Die Sektion Freiburg nimmt zu Raumplanungsprojekten wie dem neuen kantonalen Richtplan und dem kantonalen Verkehrsplan Stellung. Sie wirkt aktiv in der beratenden Kommission für Verkehrsfragen des Kantons mit, wo sie Vorschläge zur Förderung des öffentlichen Verkehrs und der sanften Mobilität einbringt.